Destiny 2 – veränderte Clanaufträge

4. Februar 2019 0 Von Kai

Werbeanzeige


Quelle: buffed

Im Shooter Destiny 2 gibt es schon seit Release des Spiels Clans. In diesen Clans könnten sich Spieler zusammenschließen und zusammen Ziele erreichen. Diese Woche kam allerdings ein Update welches das Clansystem stark veränderte. Der Charakter Hawthorne verkauft wöchentlich PvP-, PvE, und Raid-Clanprämien. Anders als früher erhalten die Spieler nun aber Clan-EP und seltene Ausrüstungsgegenstände wie Waffen oder Rüstungsteile. Desto höher als Level des Clans ist umso besser sind die erhaltenen Gegenstände. Dies geht sogar so weit dass ihr ab einem bestimmten Level Verbesserungskerne und Mod-Komponenten erhalten könnt. Wenn der Clan die Maximalstufe erreicht hat dann habt ihr zudem die Möglichkeit einen vierten Auftrag anzunehmen.

Quelle: shooter-szene.de


Werbeanzeige