Fallout 76 – große Erweiterungen kommen

25. Februar 2019 0 Von Björn

Werbeanzeige


Der Start von Fallout 76 war sehr holprig. Immer wieder wurde in der Community darüber diskutiert, dass das Online-Rollenspiel zum Free-to-Play Titel wird. Darauf antwortete Bethesda mit der Ankündigung von drei großen Erweiterungen, die bis Ende 2019 veröffentlicht werden. Sogar eine neue Haupthandlung ist geplant.

Bild: Game Rant

Schon im Frühjahr erscheint die erste Erweiterung namens Wild Appalachia. Es ist mehr ein Sammelsurium an kleinen Veränderungen. Mitte März kommen somit Brauereien und Destillen dazu. Ein paar Tage später folgt dann ein Festnachtsumzug. Dort gibt es zeitlich begrenzt bestimmte Gegenstände, unter anderem Masken.

In dieser Erweiterung gibt es ab dem 26. März 2019 auch einen interessanten Teil. Es folgt ein PvP-Modus. Der Modus hat weniger Einschränkungen, bessere Belohnungen und neue Herausforderungen.

Die zweite Erweiterung ist für Sommer 2019 geplant und heißt Nuclear Winter. Sie bringt einen neuen Spielmodus und zwei Raids für Spieler mit einem hohen Level. Gemeinsam können sie dann den Atombunker 94 und 96 erobern. Dazu kommt noch ein Prestigesystem, dass alle Spieler über Stufe 50 einen besonderen Rang und legendäre Fähigkeiten auszeichnet.

Die größte Erweiterung erscheint im Herbst 2019 unter dem Namen Wastelands. Diese bringt eine „neue Hauptstoryline, neue Fraktionen, Events, Features und viele weitere Überraschungen mit sich“.

Nach dem schlechten Start von Fallout 76 im November 2018, hatte Bethesda mit schwerer Kritik zu kämpfen und verlor viele Fans. Doch die Erweiterungen bringen neues Licht ins Dunkle und kann Fallout 76 noch zu dem machen, was jeder von dem Titel erwartet hatte.

Quelle: golem.de


Werbeanzeige