Googles abgespeckte Pixel Phones

10. Mai 2019 0 Von Roman

Werbeanzeige


Mit dem Google Pixel 3a und 3a XL will das Unternehmen eine neue Zielgruppe erreichen.

Das Google Pixel 3a und Google Pixel 3a XL
Der neue Hardware Nachwuchs // Google

Auch dieses Jahr fand wieder die I/O Präsentation von Google statt, auf der es zahlreiche neue Informationen zu anstehenden Software und Hardware Updates und Neuerscheinungen lieferte. Mit dem neuem neuen Google Pixel 3a und 3a XL hatte das Software Unternehmen auch eine Ankündigung für alle, die sich an die alten Nexus Zeiten erinnern wollen und diejenigen, welche sich ein Pixel Phone zulegen wollen, aber keine 700€ auf den Tisch legen möchten.

Mit einem Startpreis von 399€ reihen sich die neuen Pixel Geräte zusammen mit dem Samsung Galaxy A70 und dem Huawei P30 Lite im mittleren Preissegment ein. Doch genau wie bei der Konkurrenz von Samsung und Huawei muss man auch hier Abstriche gegenüber den teureren Geschwistermodellen machen. Der größte Unterschied gegenüber dem regulären Pixel 3 ist der Prozessor. Das 3a und 3a XL beherbergen beide nämlich nur einen Snapdragon 670. Auch bei dem Gehäuse bemerkt man den Preisunterschied, denn hier setzt Google auf Plastik bzw. Polycarbonat, anstatt auf Glas wie bei den teuren Modellen. Das Hauptaugenmerk liegt Pixel-Typisch auf der Kamera. Die beiden Pixel 3a Modelle setzten nämlich auf die selbe, herausragende Qualität, welche auch schon in den anderen Modellen eingesetzt wird.

Auffällig sind auch die für heutige Standards großen Displayränder, die das Google Pixel 3a vorweist, was Notch-Gegner aber freuen könnte. Ein weiterer Unterschied, der viele freuen wird ist der Kopfhöreranschluss, welcher nun wieder an Board ist.

Ähnlicher Artikel: Das OnePlus 7 Pro kommt mit starkem Display!


Werbeanzeige